Transkript anzeigen Abspielen Pausieren
Scrollen

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Kursbeschreibung

Die Arbeit von heute und morgen bringt einerseits Arbeitserleichterungen mit sich, da die körperliche Belastung abnimmt, andererseits stellen Digitalisierung und globalisierte Märkte aber auch höhere Ansprüche an Flexibilität, Informationsverarbeitung und Agilität der Mitarbeitenden. Mit der Aufnahme psychischer Risiken in die Gefährdungsbeurteilung hat der Gesetzgeber Ende 2013 auf diese Herausforderungen reagiert und im Arbeitsschutzgesetz explizit die Unternehmen verpflichtet, psychische Belastungen in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen und gegebenenfalls Maßnahmen abzuleiten.

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Grundlagen einer psychischen Gefährdungsbeurteilung. Ziel ist es, theoretische Kenntnisse in Bezug auf Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der psychischen Gefährdungsbeurteilung zu erlangen. Das Seminar richtet sich speziell an diejenigen, die neu in das Thema der psychischen Belastungen einsteigen wollen.

Diese Veranstaltung wird mit 7 Stunden für CDMP-Weiterbildung anerkannt.

Inhalte

  • Begriffliche Einordnung Belastung/Beanspruchung 
  • Ursachen für psychische Belastungen im Betrieb 
  • Methoden und Instrumente
  • Praktische Anwendung 
  • Bedarfsanalyse
  • Kennzahlen 
  • Erfolgsfaktoren und zukünftige Herausforderungen

Methoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Reflexion, Diskurs

Organisatorisches

Termine

Kurs-Nr.: TK-GPB-24-1
25.06.2024, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gütersloh
Anmeldeschluss: 14.05.2024
Der Termin ist nicht buchbar.

Veranstaltungsorte

Flussbett Hotel

Wiesenstraße 40
33330 Gütersloh
Telefon: 05241 211370
Fax 05241 2113799

https://www.flussbett-hotel.de/

Hinweise zur Anreise finden Sie unter https://www.flussbett-hotel.de/anfahrt/

 

Kosten

  • Gütersloh, 25.06.2024
    Kosten
    Stornogebühr
    Ausfallgebühr
    Kosten
    49,90 Euro
    Stornogebühr
    49,90 Euro
    Ausfallgebühr
    49,90 Euro

Kosten:
Die Kosten sind vor Ort im Tagungshaus von jeder oder jedem Teilnehmenden in bar oder per EC-Karte zu entrichten.

Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss (ohne Benennung eines Ersatzteilnehmers) oder bei Nichterscheinen am Kurstag werden die vollen Kosten fällig. Der Betrag ist an das Tagungshaus zu zahlen.

Kursleitung

Mitarbeiter:innen des LWL-Präventionsfachdienstes Sucht und Psyche im LWL-Klinikum Gütersloh – Bernhard-Salzmann-Klinik