Einstellung von Menschen mit Behinderung

Ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis ist wichtig für jeden Menschen. Die Berufliche Eingliederung ermöglicht eine eigenständige Lebensführung zu erhalten oder zu entwickeln. Wir unterstützen Arbeitgeber und schwerbehinderte Menschen dabei!

Ein junger Mann montiert ein Rad in einer Werkstatt.

Unsere Unterstützungs- möglichkeiten

Wir beraten und unterstützen Betriebe und Beschäftigte in Westfalen-Lippe, um Arbeitsplätze zu schaffen, zu sichern und zu erhalten. Dafür haben wir verschiedene Arbeitsbereiche, in denen Sie zu zahlreichen Themen beraten werden.

Kündigungsschutz und finanzielle Förderungen

Informieren Sie sich über den besonderen Kündigungsschutz schwerbehinderter Menschen und die finanziellen Förderungen.

Kündigungsschutz und finanzielle Förderungen

Der Übergang Schule - Beruf (KAoA)

Die berufliche Integration von (schwer-)behinderten Schülerinnen und Schülern auf den allgemeinen Arbeitsmarkt gelingt. Die individuelle Organisation des Übergangs beginnt drei Jahre vor der Schulentlassung.

Übergang Schule - Beruf (KAoA)

Integrationsfachdienste

Die Integrationsfachdienste vor Ort beraten, unterstützen, begleiten und schlagen Maßnahmen vor.

Integrationsfachdienste

Jobcoaching

Manchmal braucht es Unterstützung durch ein Training. Arbeitsabläufe müssen trainiert werden.

Jobcoaching

Das LWL-Budget für Arbeit

Viele tolle Beispiele zeigen, dass der Übergang aus der Werkstatt (WfbM) in den allgemeinen Arbeitsmarkt sehr gut möglich ist. Unterstützung gibt es durch das Budget für Arbeit.

LWL-Budget für Arbeit

Der Technische Beratungsdienst

Steht fest, welcher schwerbehinderte Mensch eingestellt werden soll, muss der Arbeitsplatz eventuell behinderungsgerecht angepasst werden. Der Technische Beratungsdienst unterstützt.

Der Technische Beratungsdienst

Seminare und Öffentlichkeitsarbeit

Informieren Sie sich generell als Arbeitgeber, Inklusionsbeauftragter, Schwerbehindertenvertretung oder Betriebs- / Personalrat über die Beschäftigung schwerbeinderter Menschen.

Seminare und Öffentlichkeitsarbeit