check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Stabstelle Wissenschaft, Forschung und Evaluation

Wirkung wirksam verwalten

Welche Maßnahmen wirken, damit schwerbehinderte Menschen genauso am Arbeitsleben teilhaben können, wie nicht behinderte Menschen? Das untersucht der Bereich „Wissenschaft, Forschung und Evaluation“ im LWL-Inklusionsamt Arbeit in Zusammenarbeit mit (außeruniversitären) Forschungseinrichtungen und anderen Kooperationspartnern.

Ein Laptop. Auf dem Bildschirm sind Forschungssymbole zusehen

Was machen wir?

  • Effekte evaluieren
  • Optimierungspotentiale identifizieren
  • Inklusion verbessern

Dieses Motto ist leitend bei der Klärung der Frage: was „hilft“, um die berufliche Teilhabe zu fördern?

Denn je genauer man die Wirkung von Teilhabeleistungen kennt, desto besser können diese entsprechend der Bedürfnisse der schwerbehinderten Menschen ausgestaltet werden.

Der Forschungsbereich befasst sich beispielhaft mit Fragestellungen wie:

  • Wie wirken Jobcoaches, das Budget für Arbeit oder arbeitgebernahe Beratung?
  • Was bringt die Digitalisierung für die Inklusion?
  • Wie kann die berufliche Teilhabe von Frauen mit Behinderung gefördert werden?
  • Welche Auswirkungen hat die COVID-19 Pandemie auf die berufliche Teilhabe?

Forschungsförderung

Die Wirkung von Teilhabeleistungen zu untersuchen ist eine große Aufgabe.

Darum fördert das LWL-Inklusionsamt Arbeit auch praxisbezogene Forschungsprojekte zur Verbesserung der beruflichen Teilhabe und führt hausintern oder in Kooperation mit externen Forschungspartnern eigene Wirkuntersuchungen durch.

Mit der Verstetigungsforschung und den Innovationsgutscheinen bringt das LWL-Inklusionsamt Arbeit außerdem neuen Schwung in endende oder ausgelaufene Forschungsprojekte.

Denn trotz positiver oder wertvoller Erkenntnisse für die Inklusion fehlt diesen Projekt oft eine Anschlussfinanzierung, die einen Transfer und eine Praxisimplementierung möglich machen.

Mit dem Innovationsgutschein bietet das LWL-Inklusionsamt Arbeit eine Form der finanziellen Förderung zur „Verstetigung“ im Alltag.

Mehr Informationen zum Innovationsgutschein finden Sie hier.

Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen

  • Hochschule für Gesundheit Bochum
    • Fachbereich „Behinderung und Inklusion"
      • Förderfaktoren Inklusionsbereitschaft in Unternehmen
      • Evaluation Jobcoaching
    •  Zur Hochschule Gesundheit Bochum (Externer Link)
    • PATh: Plattform für Austausch und Vernetzung für die trans- und interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Praxisalltag und Wissenschaft
    • Zum Projekt (Externer Link)

 

  • Technische Hochschule Lemgo (TH OWL) und Fraunhofer IOSB-INA
    • Wirkung individueller digitaler Assistenzsysteme zur Förderung der beruflichen Arbeitsfähigkeit von Menschen mit Schwerbehinderung
    • Fachgebiet Mensch-Technik-Interaktion
    • Dezentrale digitale Assistenzsysteme
    • Zum Institut für industrielle Informationstechnik (Externer Link)

 

  • Katholische Hochschule Münster
    • Zusammenarbeit und Betreuung bei Lehrforschungsprojekten, Masterarbeiten, Studieneingangsprojejten (STeP) in den Fachbereichen Sozialwesen und Heilpädagogik
      • Interessierte Studentinnen und Studenten melden sich gern hier
    • Fachbereich Heilpädagogik: Evaluation Jobcoaching im Studieneingangsprojekt (STeP)
    • Fachbereich Soziale Arbeit: Langzeitfolgen der Corona-Pandemie für die soziale Teilhabe von Menschen mit Behinderung (MmB)
    • Zur Katholischen Hochschule Münster (Externer Link)

 

 

  • KVJS in Baden-Württemberg (Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg)
    • Wirkungsforschung in der Eingliederungshilfe, Teilhabebereich Arbeit
    • Evaluation von Fördermaßnahmen zur beruflichen Teilhabe (Beispielprojekt Baden-Württemberg: Evaluation der Wirkungen der Fördergrundsätze.
    • Zum KVJS (Externer Link)

Forschungsprojekte LWL-Inklusionsamt Arbeit

Laufende Projekte

  • OMNI ASSIST und Innovationsgutscheine - 2 Innovative Impulse auf einmal! Digitale Assistenz am Arbeitsplatz – mit Innovationsgutscheinen des LWL-Inklusionsamts Arbeit
    Mehr dazu finden Sie hier
  • Igel-A - Inklusion und Gelingensbedingungen im Kontext Arbeit. Welche Faktoren befördern die Inklusionsbereitschaft von Unternehmern?
    Mehr dazu finden Sie hier
  • Jobcoaching – und der Arbeitsplatz ist gesichert?!
    Multiperspektivische Evaluation der Wirkfaktoren von Jobcoaching am Arbeitsplatz
    Mehr dazu finden Sie hier
     

Abgeschlossene Projekte

  • Budget für Arbeit (BfA) – es muss nicht immer die Werkstatt sein. Wirkevaluation der Maßnahme BfA als Wegbereiter für den Wechsel auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
    Mehr dazu finden Sie hier
  • Werkstatt zu und nu? Berufliche Teilhabe in pandemiebedingtem Lockdown der WfbM
    Mehr dazu finden Sie hier
     

Projekte mit Beteiligung des LWL-Inklusionsamts Arbeit

  • GIGA Gebärdensprache - Entwicklung einer Echtzeit-Gebärdensprachen-Dolmetscher App
    Mehr dazu finden Sie hier
  • alpha OWL II - Coaching und Vermittlung von Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse
    Mehr dazu finden Sie hier
  • digital.beruflich.bilden - Förderung der beruflichen Teilhabe schwerbehinderter Menschen durch Anlernen von Digitalisierungsfähigkeiten
    Mehr dazu finden Sie hier