Für die/den Betriebliche/n AnsprechPartner/in Sucht (BAP-S), -Psych (BAP-Psych) und Prävention (BAP-P)

Fachtag: "Prävention, Prävention..." -Best Practice- Beispielhafte Präventionsprojekte

Kursbeschreibung
 

Zielgruppe:

  • Betriebliche/r AnsprechPartner/in Sucht   
  • Betriebliche/r AnsprechPartner/in Pysch
  • Betriebliche AnsprechPartner/in Prävention

Maximale Teilnehmerzahl 60 Personen


Ziele:
Praxisbeispiele, aktuelle Themen aus dem Arbeitsleben, Anregungen für die zukünftige Arbeit, Erfahrungsaustausch


Inhalte:
In der Präventionsarbeit gibt es sehr viele Projektbeispiele, die aus verschiedenen Ansätzen heraus entstanden sind.
Unterschiede ergeben sich ebenfallsaus aus den verschiedenen Zielgruppen und aus der Thematik. Wie stellen verschiedenen Modelle aus der Suchtprävention und aus der Prävention psychischer Erkrankungen aus den unterschiedlichen Wirkungsbereichen vor. In den anschließenden Diskussionen und kleinen Gesprächsrunden sollen Anregungen für die praktische Arbeit der Betrieblichen Ansprechpartner entstehen.
 

Methoden:
Vorträge, Diskussion, Kaffeegespräche
 

Diese Veranstaltung wird mit  7 Stunden für CDMP-Weiterbildung anerkannt.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird für Absolventen BAP-Psych zum Erreichen des Zertifikats BAP-P angerechnet.


Veranstaltungsort:
Die Veranstaltung findet in der Bernhard-Salzmann-Klinik (Haus 63), Bruxelerstr. 50, auf dem Gelände der LWL-Klinik Gütersloh statt. Mit der Anmeldebestätigung erhalten sie weitere Informationen und eine Anreiseskizze.

Kosten:
40,00 Euro


Termin / Anmeldung

Termin: 12.09.2019 (9.30 - 16.30 Uhr)

Das Anmeldeformular erhalten Sie mit einer E-Mail an silke.ostermann@lwl.org