check-circle Created with Sketch.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Kursbeschreibung

Die Arbeit von heute und morgen bringt einerseits Arbeitserleichterungen mit sich, da die körperliche Belastung abnimmt, andererseits stellen Digitalisierung und globalisierte Märkte aber auch höhere Ansprüche an Flexibilität, Informationsverarbeitung und Agilität der Mitarbeitenden. Mit der Aufnahme psychischer Risiken in die Gefährdungsbeurteilung hat der Gesetzgeber Ende 2013 auf diese Herausforderungen reagiert und im Arbeitsschutzgesetz explizit die Unternehmen verpflichtet, psychischen Belastung in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen und gegebenenfalls. Maßnahmen abzuleiten.

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Grundlagen einer psychischen Gefährdungsbeurteilung. Ziel ist es theoretische Kenntnisse in Bezug auf Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der psychischen Gefährdungsbeurteilung zu erlangen. Ihre praktische Anwendung erarbeiten die Teilnehmenden im Rahmen von Gruppenübungen an einem konkreten Ablauf einer Gefährdungsbeurteilung. Das Seminar richtet sich speziell an diejenigen, die neu in das Thema der psychischen Belastungen einsteigen wollen.

Zielgruppe

Schwerbehindertenvertretungen, Betriebs-/Personalräte, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bzw. deren Inklusionsbeauftragte und Personalverantwortliche

Inhalte

  • Begriffliche Einordnung Belastung / Beanspruchung
  • Ursachen für psychische Belastungen im Betrieb
  • Methoden und Instrumente
  • Praktische Anwendung
  • Bedarfsanalyse
  • Kennzahlen
  • Erfolgsfaktoren und zukünftige Herausforderungen

Methoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Reflexion, Diskurs

Organisatorisches

Termine

Kurs-Nr.: IGPsych11 - FINDET ONLINE STATT
20.05.2021 (10 bis 17 Uhr)
Anmeldeschluss: 15.04.2021

Veranstaltungsort


Flussbett Hotel

Wiesenstraße 40
33330 Gütersloh
Telefon: 05241 211370

www.flussbett-hotel.de

Hinweise zur Anreise finden Sie unter www.flussbett-hotel.de/anfahrt

Kosten

Kosten:
50,00 Euro
In diesem Betrag ist die Verpflegung während des Seminars enthalten. Siehe auch Rechtliche Grundlagen und Organisatorisches.

Der Betrag ist vor Ort im Tagungshaus von jedem Teilnehmer/jeder Teilnehmerin in bar oder per EC-Karte zu entrichten.

Ausfallgebühr:
Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss (ohne Benennung eines Ersatzteilnehmers) oder bei Nichterscheinen am Kurstag werden die vollen Kosten fällig. Der Betrag ist an das Tagungshaus zu zahlen.

Ihre Referentin

Martina Methe, LWL-Präventionsfachdienst Sucht & Psyche im LWL-Präventionszentrum Ostwestfalen, Gütersloh

Online-Anmeldung zum Themenkurs "Gefährungsbeurteilung psychischer Belastungen"


Angaben zu Ihrem Betrieb/Ihrer Dienststelle

Diese Nummer ist eine 8-stellige Nummer, welche von der Agentur für Arbeit an jeden Betrieb/jede Dienststelle vergeben wird. Die Nummer erfahren Sie meist in Ihrer Personalabteilung.


Persönliche Angaben

Der Schriftverkehr läuft standardmäßig über die Betriebsadresse.

Wenn wir die Post an Ihre Privatadresse senden sollen, füllen Sie bitte die folgenden Felder aus:


Angaben zur betrieblichen Tätigkeit



Hier finden Sie die rechtlichen Grundlagen zu unseren Kursen, zudem unsere Hinweise zum Datenschutz.

Wenn Sie alle Pflichtfelder ausgefüllt haben und auf "Anmeldung absenden" klicken erhalten Sie direkt im Anschluss eine automatisch generierte E-Mail mit Ihren Anmeldedaten. Sollten Sie diese E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse nicht bekommen, dann ist etwas bei der Anmeldung schiefgelaufen und wir bitten Sie den Anmeldevorgang zu wiederholen.