check-circle Created with Sketch.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Die Arbeit von heute und morgen bringt einerseits Arbeitserleichterungen mit sich, da die körperliche Belastung abnimmt, andererseits stellen Digitalisierung und globalisierte Märkte aber auch höhere Ansprüche an Flexibilität, Informationsverarbeitung und Agilität der Mitarbeitenden. Mit der Aufnahme psychischer Risiken in die Gefährdungsbeurteilung hat der Gesetzgeber Ende 2013 auf diese Herausforderungen reagiert und im Arbeitsschutzgesetz explizit die Unternehmen verpflichtet, psychischen Belastung in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen und gegebenenfalls. Maßnahmen abzuleiten.

Vier Frauen falten Tischdecken an einer Bügelmaschine.

Seminarbeschreibung

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Grundlagen einer psychischen Gefährdungsbeurteilung. Ziel ist es theoretische Kenntnisse in Bezug auf Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der psychischen Gefährdungsbeurteilung zu erlangen. Ihre praktische Anwendung erarbeiten die Teilnehmenden im Rahmen von Gruppenübungen an einem konkreten Ablauf einer Gefährdungsbeurteilung. Das Seminar richtet sich speziell an diejenigen, die neu in das Thema der psychischen Belastungen einsteigen wollen.

Inhalte:

  • Begriffliche Einordnung Belastung / Beanspruchung
  • Ursachen für psychische Belastungen im Betrieb
  • Methoden und Instrumente
  • Praktische Anwendung
  • Bedarfsanalyse
  • Kennzahlen
  • Erfolgsfaktoren und zukünftige Herausforderungen

Zielgruppe:
Schwerbehindertenvertretungen, Betriebs-/Personalräte, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bzw. deren Inklusionsbeauftragte und Personalverantwortliche

Kosten:
kostenlos

Teilnehmerzahl:
12 Personen

Termine

W-IGPsych-21-1 - AUSGEBUCHT
20.05.2021
Anmeldeschluss: 09.05.2021


Hinweise zum Online-Seminar

Sofern Sie einen Platz im Online-Seminar bekommen, erhalten Sie eine Rückmeldung in Form einer Anmeldebestätigung.

Die Anmeldebestätigung enthält einen Internet-Link, über den Sie sich am Tag des Online-Seminars einloggen können, sowie eine Anleitung für die Nutzung der Online-Seminar-Software „Zoom“.

Loggen Sie sich bitte etwa 15 Minuten vor Beginn des Online-Seminars ein. Es stehen Ihnen ein Mitarbeiter zur Verfügung, um Sie bei technischen Fragen zu unterstützen.

Technische Voraussetzungen:
Sie können über Ihren Webbrowser an dem Online-Seminar teilnehmen. Nutzen Sie bitte die Webbrowser „Mozilla Firefox“, „Google Chrome“ oder „Safari“ in den neuesten zwei Versionen. Außerdem wird eine stabile und schnelle Internetverbindung empfohlen.

Hinweise zur Barrierefreiheit:
Eine möglichst barrierefreie Durchführung unserer Angebote hat für uns eine sehr hohe Priorität. Zu unserem Bedauern ist jedoch die aktuell auf dem Markt zur Verfügung stehende Software noch nicht umfassend barrierefrei. Bitte teilen Sie uns daher vorab Ihren Unterstützungsbedarf mit. Wir bemühen uns nach Kräften, Ihnen die Teilnahme am Online-Seminar zu ermöglichen.

Online-Anmeldung zum Online-Seminar "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen"


Angaben zu Ihrem Betrieb/Ihrer Dienststelle

Diese Nummer ist eine 8-stellige Nummer, welche von der Agentur für Arbeit an jeden Betrieb/jede Dienststelle vergeben wird. Die Nummer erfahren Sie meist in Ihrer Personalabteilung.


Persönliche Angaben


Angaben zur betrieblichen Tätigkeit



Hier finden Sie die rechtlichen Grundlagen zu unseren Kursen, zudem unsere Hinweise zum Datenschutz. Die Hinweise zum Datenschutz und die rechtlichen Bestimmungen vom Videokonferenz-Dienstleister Zoom finden Sie hier.

Wenn Sie alle Pflichtfelder ausgefüllt haben und auf "Anmeldung absenden" klicken erhalten Sie direkt im Anschluss eine automatisch generierte E-Mail mit Ihren Anmeldedaten. Sollten Sie diese E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse nicht bekommen, dann ist etwas bei der Anmeldung schiefgelaufen und wir bitten Sie den Anmeldevorgang zu wiederholen.